Alles ist erneuert: Fairphone 2

Wodurch definieren wir uns? Statussymbole… Haus, Auto, Boot. Mit Ende Zwanzig ist das nicht unmöglich, aber bei meiner Biographie eher illusorisch. Also Fixieren auf stylische Klamotten und das neuste Smartphone? Wir definieren uns über Besitztümer. Ganz ohne ginge es nicht, meint der Historiker Frank Trentmann im Deutschlandfunk. Vor meinem Umzug nach Israel habe ich radikal ausgemistet; Möbel, Elektronik, Bücher und Klamotten weggegeben. Im vergangenen Jahr hatte ich mir bereits nichts Neues gekauft und den Konsum-Verzicht kritisch reflektiert. Ich wollte die Balance finden, einen Mittelweg. Kann man auf dem neusten Stand der Technik bleiben und trotzdem nachhaltig konsumieren? Im Fall des Fairphone 2 ist dies erstmals möglich, wie ich im Folgenden demonstrieren werde.

Continue reading Alles ist erneuert: Fairphone 2

Advertisements

Es ist vollkommen egal

Vor einem Jahr habe ich die Aktion #KeinKonsum2016 gestartet, welche sich nun dem Ende entgegen neigt. Wie verändert sich das Leben, wenn man auf Konsum verzichtet? Mein Rückblick fällt befriedigend und ernüchternd gleichermaßen aus.

Continue reading Es ist vollkommen egal

Rezension: Sibylle Berg – Wunderbare Jahre

Wunderbare JahreWunderbare Jahre by Sibylle Berg

My rating: 4 of 5 stars
Ein (alt)kluges Buch. Und doch erschreckt mich, dass Sibylle Bergs Gedanken über die Welt an sich so kongruent sind mit meinen. Immer wieder liest man in “Wunderbare Jahre” von den Bestrebungen auf Verzicht und den Abneigungen gegen das kapitalistische Wertesystem, die ich teile.

Continue reading Rezension: Sibylle Berg – Wunderbare Jahre

#30tage30gedichte

Im September hatte ich auf meinem Instagram-Account eine Challenge gestartet: Jeden Tag 1 neues Foto samt Gedicht, beides natürlich selbstgemacht. Hier habe ich jetzt nochmals alle Gedichte gelistet. Welches gefällt euch am besten?

Continue reading #30tage30gedichte